Doktor Gabka gab mir mein Selbstbewusstsein wieder

Asiatin nasse Haare Fluss

Heute möchte ich von einer sehr persönlichen Angelegenheit berichten. Es geht um mich und meinen Körper und wie ich mich fühlte. Ehrlich gesagt hatte ich zu meinem Körper nie ein besonders gutes Verhältnis. Schon in der  Schulzeit wurde mir klargemacht, dass ich anders aussehe als die anderen Frauen. Das lag in erster Linie an meinem starken Übergewicht. Übergewicht? Ich war fett. Als Kind machte ich mir keinerlei Gedanken darüber, doch je näher ich der Pubertät kam desto schlimmer wurde es. All die anderen Mädchen hatten schlanke Körper und sahen toll aus. Sie wurden von den Männern beachtet. Ich hingegen war immer außen vor.

Auch als junge Erwachsene keine Besserung

Asiatin nasse Haare FlussWer über die gesamte Kindheit ein Essverhalten an erzogen bekommt, tut sich danach ausgesprochen schwer es zu ändern. Ich war regelrecht zuckersüchtig und hatte keine Chance das zu ändern. Es dauerte unheimlich lange, bis ich mich daran gewöhnen konnte Gemüse und Obst zu mir zu nehmen. Fertigpizzen, Fastfood deftige Speisen bestimmten zuvor meinen Ernährungsplan. Die Auswirkungen auf meinen Körper waren fatal.

Ich war nicht nur stark übergewichtig, sondern hat auch einige gesundheitliche Einschränkungen mit mir zu tragen. Ich atmete sehr schwer, konnte mich kaum bewegen, hatte ein verkümmerte Muskulatur und sehr unreine Haut. Ich entschied dem ein für alle Mal ein Ende zu setzen. Erreichen wollte ich dies über ein intensives Sportprogramm, dem ich nahezu meine gesamte Freizeit widmete. Wenn ich nicht gerade im Fitnessstudio war, las ich mir Artikel über eine gesunde Ernährung durch, kaufte ein und bereitete die Speisen selbst in meiner Küche zu.

Ich fand ein neues Hobby und eine sinnvolle Beschäftigung

Zu Beginn kam es mir so vor, als würde ich meine gesamte Zeit verlieren. Eines Tages wurde mir jedoch bewusst, dass es durchaus sinnvoller ist sich mit seinem Körper zu beschäftigen, als faul auf der Couch zu liegen und Fernsehen zu schauen. Mit der Zeit nahm ich immer mehr ab und bekamen vollkommen neues Selbstbewusstsein. Was am Ende meinem Glück noch fehlte war die perfekte Brust. Diese sah ehrlich gesagt fürchterlich aus. Die viele überschüssige Haut hatte sich leider nicht zurückgebildet, so das ich einen Experten aufsuchen musste. Professor Doktor Gabka in München übernahm die Brustoperation.

Besonders hat mir gefallen, dass er mich ausführlich über die auf mich zukommende Zeit vorbereitet hat. Als Chirurg erlebt man solche Eingriffe tagtäglich, noch als Patient hat man viele Sorgen und Nöte, dies zu besprechen gilt.